Aktionstag: Am 10. September 2020 heulen im Landkreis Uelzen die Sirenen

Um Bürgerinnen und Bürger für das Thema „Öffentliche Alarmierung“ zu sensibilisieren, findet am Donnerstag, 10. September 2020, erstmals deutschlandweit ein sogenannter „Warntag“ statt. Konkret bedeutet dies unter anderem, dass ab 11 Uhr im gesamten Landkreis Uelzen über alle im Landkreis vorhandenen Sirenen ein Probealarm ausgelöst wird. Die Probe-Alarmierung erfolgt darüber hinaus auch durch Radio-Ansagen und über entsprechende Warn-Apps.
 
Der Beschluss, ab dem Jahr 2020 jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September einen solchen gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern durchzuführen, geht auf eine Entscheidung der Innenministerkonferenz zurück. Ziel soll zum einen die Überprüfung der technischen Infrastruktur sein. Zum anderen soll der Aktionstag dazu dienen, Warnprozesse transparenter zu machen, verfügbare Warnmittel ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken sowie notwendiges Wissen zum Umgang mit Warnungen zu vermitteln, um die Bevölkerung in ihrer Fähigkeit zum Selbstschutz zu unterstützen.
 
Dazu Landrat Dr. Heiko Blume: „Im Internet finden sich umfangreiche Hintergrundinformationen zum Thema Öffentliche Alarmierung. Ich bitte alle Menschen im Landkreis, sich dort mit den wichtigsten Informationen zu versorgen, um im Fall der Fälle entsprechende Kenntnisse zu haben und entsprechend handeln zu können.“ Diesbezügliche Informationen sowie zum bundesweiten „Warntag“ finden sich im Internet unter der Adresse www.bundesweiter-warntag.de.

Zurück