Winterdienst auf Geh- und Radwegen

Zu Beginn des Winters müssen die Grundstückseigentümer wieder an den Winterdienst auf Geh- und Radwegen denken. Die Grundstückseigentümer sind verpflichtet, den Winterdienst durchzuführen, es sei denn, die Grundstückseigentümer haben den Winterdienst durch Vereinbarung (z. B. Mietvertrag) auf die Mieter übertragen. Die Gemeindeverwaltung weist auf die Räum- und Streupflicht hin.

Geregelt ist der Winterdienst in der „Verordnung der Gemeinde Bienenbüttel über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung“. Den Wortlaut der Verordnung können Sie im Internet unter www.bienenbuettel.de - Downloadbereich – Straßenreinigung einsehen. Auch im Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung ist die Verordnung einsehbar.

Geh- und Radwege sind in voller Breite zu räumen und zu streuen. Auch dort, wo kein Gehweg vorhanden ist, sind die angrenzenden Grundstückseigentümer der Straße verpflichtet, einen ein Meter breiten Streifen an Fahrbahnrand zu räumen und zu streuen.
Das Räumen und Streuen hat an Werktagen bis 7.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen bis 9.00 Uhr zu erfolgen. Bei Bedarf ist die Räum- und Streupflicht bis 20.00 Uhr zu wiederholen.
Auch kleine Fußwege, die z. B. in Baugebieten angelegt sind, sind Gehwege und müssen von den Anwohnern geräumt und gestreut werden.
Wenn Sie Fragen zum Winterdienst haben,können Sie sich gerne an die Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Gemeinde wenden.