Glasfasernetz: Neues öffentliches Bautagebuch begleitet Baumaßnahmen

Im November 2017 starteten weitere Ausbaumaßnahmen für das kreisweite Highspeed-Glasfasernetz in den Clustern 1 (Gemeinde Bienenbüttel) und Cluster 4 (Gemeinde Wrestedt). Für die anderen Cluster, deren Ausbau dank erreichter Vorvermarktungsquote von 60 Prozent sicher ist, sind für Anfang des neuen Jahres die nächsten Baustarts geplant. Ab 15.12.2017  veröffentlicht der Landkreis ein öffentliches Bautagebuch unter http://www.wirtschaft-uelzen.de/home/glasfasernetz/bautagebuch.aspx, in dem über regelmäßige Einträge zum Fortschritt des Glasfaserausbaus berichtet wird. Außerdem erfahren die Bürger, in welcher Projektphase sich die verschiedenen Cluster befinden, ob bereits ein Baustart erfolgt ist oder wann er geplant ist, welche Cluster sich in der Vorvermaktung befinden oder wann diese dort startet.
 
Im Bautagebuch sind wöchentlich aktualisierte Informationen Cluster betreffend aufgeführt. Unter dem Punkt „Aktuelle Termine“ wird, sobald der jeweilige Baubeginn erfolgt ist, über die in den folgenden zwei Wochen geplanten Baumaßnahmen clusterweise informiert, beispielweise in welchen Straßen die beauftragten Tiefbauunternehmen FONBUD und Wiesensee die Bauarbeiten aufnehmen.
 
Sobald sich ein Cluster in der Ausbauphase befindet, kontaktieren die Baufirmen alle anschlusswilligen Bürger mindestens zwei Wochen vor Verlegung des eigenen Hausanschlusses, um die Baumaßnahmen auf den Grundstücken terminlich abzustimmen, entweder durch persönliches Antreffen oder per Post. Je nach Bodenbeschaffenheit wählt die Baufirma eine geeignete Bohrtechnik um die Leerrohre auf den Grundstücken zu verlegen. Es entsteht ein noch leeres Mirkorohrnetz, das anschließend über ein auf Luftdruck basierendes „Einblasverfahren“ mit den Glasfasern gefüllt wird. Am Gebäude wird ober- oder unterirdisch ein Durchbruch gebohrt, durch den die Glasfaserleitung ins Innere geführt wird. Dort wird sie mit einer Abschlusspunkt-Einheit verbunden, von der aus die individuelle Inhouse-Verkabelung installiert werden kann. Hierfür sind Bürger eigenverantwortlich zuständig oder müssen einen Dienstleister beauftragen.
 
Im Sommer 2018 werden durch den vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Glasfaserausbau landkreisweit in allen Clustern Baumaßnahmen begonnen haben. Diese bedeutende Infrastrukturmaßnahme wird aus Fördermitteln des Bundesprogrammes Breitband sowie der ateneKOM als Projektträger finanziert.

Zurück