Feuerwehrtechnische Zentrale bietet neuen Service

Die Feuerwehren im Landkreis Uelzen können ab Donnerstag, 1. März 2018, rund um die Uhr Schläuche, Atemschutzgeräte, Armaturen und sonstige Kleingeräte in Uelzen in der dortigen Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) abgeben und abholen.

 

Um den neuen Service anbieten zu können, wurde im Bereich des Haupteingangs ein Abgabe- bzw. Ausgaberaum geschaffen. Sämtliche Ortsfeuerwehren haben Transponder (elektronische Schlüssel) für die Eingangstür erhalten. Mit diesem Transponder kann die Eingangstür außerhalb der Öffnungszeiten und an den Wochenenden geöffnet und nach Verlassen des Gebäudes wieder verschlossen werden. Eine Anleitung, wie bei entsprechender Abholung beziehungsweise Rückgabe von Gerätschaften genau zu verfahren ist, hängt im Raum aus.

Mit dem Transponder kann darüber hinaus die „Digitalfunkklappe“ im Bereich der Eingangstür zum Ausbildungsbereich geöffnet werden. Mittels der Vorrichtung können ebenfalls rund um die Uhr selbstständig Updates auf die Digitalfunkgeräte aufgespielt werden.
 
Mit Einführung der neuen Servicemöglichkeiten ändern sich auch die Öffnungszeiten der FTZ.
Ab 1. März ist die FTZ von Montag bis Donnerstag jeweils von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet.
 
Die Annahme von Großgeräten wie Tragkraftspritzen und Stromerzeugern ist nur während dieser Öffnungszeiten möglich.

Zurück